• DE

Roswitha Klepser, Fächer Biologie, Pädagogische Hochschule Weingarten

Roswitha Klepser, Fächer Biologie, Pädagogische Hochschule Weingarten, hält mit Studierenden des Fachs Biologie die Vorlesung „Wie geht Forschen in der Biologie?“

Warum setzen Sie sich für die Kinder-Uni ein?
Da Studierende auch an Schulen unterrichten, haben wir uns gedacht, dass unser Projekt: „Forschen wie ein Forscher“ auch für Kinder der Kinder-Uni sicher spannend ist.

War es schwer so viel zu lernen?
Für mein Team, das die Aufgaben für das Projekt „Forschen wie ein Forscher“ entwickelt hat, war der Anfang schwer. Vor allem deshalb, weil sie nicht genau wussten, wie man  überhaupt Naturwissenschaft an Schulen unterrichten kann.

Warum interessieren Sie sich gerade für Ihr Fach?
Biologie ist spannend, denn man hat immer mit der Natur zu tun und kann vor allem viel Neues entdecken und erforschen.

Was war Ihre schönste Entdeckung?
Der Seehase und die Portugiesische Galeere, schaut sie euch mal im Internet an!

Was möchten Sie unbedingt noch einmal herausfinden?
Hier meinten meine Studierenden, sie möchten nochmals vertiefend den Seehasen, das ist ein Fisch, und die Portugiesische Galeere, eine sehr giftige Qualle, erforschen.

Kann Wissen gefährlich werden?
Wenn eine neue Erfindung falsch genutzt wird, so wie die Atombombe, dann kann Wissen gefährlich sein!